Fandom

How I Met Your Mother Wiki

Jenkins

902Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare6 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Jenkins ist die 13. Episode der fünften Staffel der Serie How I Met Your Mother und wurde am 02.02.2011 in Deutschland urausgestrahlt

InhaltBearbeiten

Ted und Marshall gehen in eine College-Bar, da Marshall seinen Skeetball High-Score aufrecht zu erhalten. Ted hat Angst, dort seinen Studenten zu begegnen. Marshall sagt, sie würden dort Jenkins treffen, einen neuen Anwalt aus Marshalls Abteilung. Marshall hatte der Gang eine Reihe von witzigen Geschichten erzählt und Ted stellt sich Jenkins als dicken Witzbold vor. Als Barney dann ankündigt, er haben vor mit Jenkins zu schlafen, findet Ted überrascht heraus, dass Jenkins eine Frau ist. Am nächsten Tag taucht Lily unerwartet in Marshalls Büro auf und Marshall gesteht ihr, dass Jenkins eine Frau ist, jedoch ist Lily kein Bisschen eifersüchtig. Ted und Robin erklären ihm, dass es in jeder Beziehung einen "Strecker" (Jemand, der sich über seinen Attraktivitätslevel streckt) und einen Füger (Jemand, der sich auf eine Beziehung zu einem Menschen mit einem geringeren Attraktivitätslevel einlässt) gibt und in Marshall und Lily Beziehung ist Lily der
Jenkins.jpg

Männlicher Jenkins.

"Füger", deshalb ist sie niemals eifersüchtig. Marshall fragt Lily entgeistert, ob sie sich für einen "Strecker" oder einen "Füger" hält und Lily sagt nach langem Zögern "Füger". Um Lily eifersüchtig zu machen, versucht Marshall ihr zu zeigen, wie Jenkins mit ihm flirtet. Währed er Jenkins einlädt, sich mit ihm und Lily zu verabreden, küsst sie ihn. Marshall löst sich von ihr und geht nach Hause, um sich bei Lily zu entschuldigen, jedoch glaubt sie ihm nicht und denkt, dass er sich das ausgedacht hat, um sie eifersüchtig zu machen. Jenkins entschuldigt sich schon bald darauf bei Marshall, da sie damals betrunken war und plant, sich auch bei Lily zu entschuldigen. Marshall denkt, Lily wird ihn dann nie wieder nur für einen "Strecker" halten. Lily hört sich Jenkins Entschuldigung ruhig an und schlägt ihr dann ins Gesicht. Marshall hatte dann nie wieder versucht, Lily
Tumblr kwipy3yRtQ1qzle7ho1 500.jpg
eifersüchtig zu machen. Inzwischen entdeckt Robin Fans ihrer Fernsehsendung. Als sie mit Marshall und Ted in der Collegebar wartet, kommt einer von Teds Studenten zu ihr und sagt ihr, dass er ein großer Fan ihrer Arbeit ist. Voller Stolz unterbricht sie Teds Vorlesung um laut zu erwähnen, dass sie die Moderatorin dieser Fernsehsendung ist. Als sie gegangen ist, erzählen seine Studenten Ted, dass sie Fans von Robins Show sind, da sie dauernd "Aber,...ähm" sagt, und sie daraus ein Trinkspiel entwickelt haben (an dem auch Jenkins teilgenommen hat, wieso sie um 8.00 morgens betrunken war). Am nächsten Abend probieren Ted und Barney das Trinkspiel aus und werden stockbesoffen. Als Robin wieder mit ihren vielen Zuschauern angibt, enthüllt Ted, dass sie ihr nur
B5B7FBF7-1729-4EA1-BD27-FB1A3CFD4F02 extra.jpg
wegen dem Trinkspiel zuschauen. Am nächsten Tag laden Teds Studenten ihn ein, zusammen mit ihnen an dem Trinkspiel teilzunehmen. Schließlich entschiedet sich Robin dazu, "Aber,...ähm" exzessiv zu gebrauchen, wodurch Ted und seine Studenten am nächsten Tag immernoch betrunken sind, als Robin zu ihnen in den Hörsaal kommt und sie mit einem Megafon beschallt.





ZitateBearbeiten

Barney: Ich kenne auch ein Trinkspiel, das auf Robin basiert, oder viel mehr auf ihr stattfindet: Ich hab ihr Pfirsichschnaps in den Nabel gegossen...

Ted: Alter, das wollten wir nicht tun!
Barney: Ja, entschuldige. Es hat ihr auch gar nicht gefallen. Hat sie immer aufgeweckt.


Robin: Aber...ähm


GaststarsBearbeiten

MusikBearbeiten

  • Samuel Barber - "Adagio for Strings"
  • Ursula 1000 - "Kaboom"

Wiederkehrende InhalteBearbeiten

  • Jenkins und Marshall freunden sich an, da sie beide aus Minnesota kommen und Fans der Minnesota Vikings sind. Dass Marshall Fan der Vikings ist, ist aus der Folge Im Exil bekannt.
  • Jenkins kommt aus der selben Stadt wie Marshalls toter Opa. Es ist aus der Folge Showdown bekannt, dass Marshalls Opa tot ist.
  • Marshall glaubt, dass sein toter Opa als Geist durch seine Heimatstadt spukt und beweist damit seinen Glauben an das Übernatürliche.
  • Robins Angewohnheit, "Aber...ähm" zu sagen, taucht in der Folge Sag einfach nein wieder auf.
  • Barney filmt einen Kampf unter Frauen.
  • Die Episode spielt auf Marshalls Begabung in Spielen an (bekannt aus der Folge Spieleabend). Außerdem taucht sein Spitzname "Big Fudge" zum ersten Mal auf.

Fehler Bearbeiten

Obwohl Ted in vielen späteren Folgen behauptet, er sei "speifrei seit 93", gesteht er in dieser Episode, dass er sich wegen des Robin-Trinkspiels angekotzt hat.

AnspielungenBearbeiten

  • Marshall erwähnt Oprah Winfrey.
  • Marshall und Lily führen eine ewige Partie Risiko darüber, ob sie sich als Haustier eine Katze oder einen Affen zulegen sollen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki