Fandom

How I Met Your Mother Wiki

Katastrophenschutz

902Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare13 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Katastrophenschutz ist die neunte Folge der 7. Staffel der Serie How I Met Your Mother und wurde am 07.11.2011 in den USA und am 07.03.2012 in Deutschland urausgestrahlt.

InhaltBearbeiten

Barney sitzt ohne seine Entchenkrawatte mit seinen Freunden in der Bar und erzählt ihnen, dass er sich gegen mehrere Männer verteidigen musste und dann schließlich die Krawatte benutzte, um einem kleinen Jungen das Leben zu retten, da dieser drohte von einem Wolkenkratzer zu fallen. Nachdem er den Jungen gerettet hatte, kam jedoch ein Vogel und hat die Krawatte mitgenommen, sodass Barney sie nun nicht mehr tragen kann. Er beteuert, wie sehr er die Krawatte vermissen wird, doch dann kommt Lily mit der Krawatte zu ihnen, da sie diese im Müll gefunden hat.

Kevin spricht das Verbotsschild an, was er vor der Bar gesehen hat und Ted will ihm die passende Geschichte dazu erzählen, wofür Kevin sehr dankbar ist, denn eigentlich sollte er zu dem Geburtstag seiner Mutter, auf den er jedoch scheinbar absolut keine Lust hat. Am 26. August 2011 ist der Hurrican Irene durch New York gejagt und Ted ist perfekt auf diesen Sturm vorbereitet. Er hat ein Mietauto besorgt und eine Notfalltasche gepackt, damit sie nun nach Westchester fahren können. Alle sind dabei, fahren jedoch erst zu Barney, der dann verkündet, dass er die Stadt nicht verlassen will, sondern sich lieber bei ihm in der Wohnung mit den anderen betrinken will. Obwohl Ted alle dazu ermutigen will, die Stadt zu verlassen, da der Sturm New York lahmlegen wird, versteht Robin gar nicht den Aufriss, da sie in Kanada ganz andere Dinge gewöhnt ist und auch Lily und Marshall würden lieber bei Barney bleiben.

Himym (1).jpg
Marshall erinnert sich daran, dass er zur damaligen Zeit neben der Spur stand und sich sehr komisch verhalten hat und erklärt, warum dies der Fall gewesen ist: Eine Woche vor dem Hurrican hat Marshall von seiner Krankenversicherung eine Nachricht erhalten, dass diese ausgelaufen ist, da er nicht mehr in einem Arbeitsverhältnis steht. Dann schneidet er sich an dem Papier und glaubt, dass der Tod ihn nun aufsuchen kommt und hinter jeder Ecke lauern könnte. Lily ist genervt von Marshalls Theorien, wie er sterben könnte, da sie immer verrückter werden und er von Lily verlangt, dass sie ihm in den nächsten zwei Wochen keine Sekunde von der Seite weicht.

Barney unterbricht die Geschichte, da er endlich die Krawatte loswerden möchte und berichtet davon, dass er sich auf der Arbeit verstecken muss. Doch Marshall gibt nicht nach, woraufhin Barney verkündet, dass er es bis zum Ende des Tages schaffen wird, dass er die Krawatte abnehmen darf. Kevin lenkt dann wieder auf Ted, um die Geschichte des Verbotschilds zu erfahren. Ted versucht weiterhin seine Freunde dazu zu bewegen, New York zu verlassen, erntet von Robin und den anderen jedoch nur Spott. Als sie dann jedoch den Fernseher anschalten, sehen sie, wie ernst der Sturm ist und wollen sofort flüchten.

Barney bietet Marshall 20,000 Dollar an, wenn er die Krawatte abnehmen darf und Kevin meint, sie sollten sofort zuschlagen. Doch Marshall schenkt seinem Freund erst Aufmerksamkeit, als dieser meint, dass Marshall ihm ins Gesicht schlagen darf, wenn er dann die Krawatte abnehmen kann. Marshall hat noch einen Schlag gut aus seiner Wette mit Barney und ist versucht diesen Extra-Schlag anzunehmen. Doch er widersteht und so plant Barney, dass Marshall noch in der selben Nacht seinen letzten Schlag verlieren wird. Irritiert von diesem Zwiegespräch lenkt Kevin dann erneut auf das Verbotsschild.

How-I-Met-Your-Mother-Disaster-Averted.jpg
Die Freunde sind bereit zu gehen, doch Barney will in seiner Wohnung bleiben. Marshall will dann, dass Lily mit ihm auf die Toilette geht, da er auch dort vermutet, dass ein Bär ihn angreifen und töten könnte, wenn er allein ist, was Lily absolut lächerlich findet. Barney bekommt dann einen Anruf von seinem Vater, woraufhin er bereit ist, die Stadt zu verlassen, da sein Vater meint, der Sturm wäre wirklich gefährlich. Da zuvor bereits Lily und Ted einen Anruf von ihren Eltern bekommen haben, wundert sich Robin, was eigentlich los ist und Barney meint, sie sei nur eifersüchtig, dass ihr Vater noch nicht angerufen hat. Als Ted wieder zu ihnen kommt, sagt er Barney, dass er nicht mitkommen darf und will mit den anderen gehen, da er eine Frau kennen gelernt hat und demnach nicht mehr genug Platz im Auto ist. Barney ist stolz auf seinen Freund, da er genauso gehandelt hätte, doch will dann wirklich mit, da er Angst vor dem Sturm hat. Lily beschließt deswegen, dass sie einfach bei Barney bleibt, was Marshall natürlich verhinden möchte. Sie sagt Marshall, dass sie ihn liebt, aber endlich Abstand von ihm braucht. Dann glaubt Robin, einen Anruf von ihrem Vater zu bekommen, doch es ist nur Barney, der ihr damit beweisen will, dass er Recht hatte. Robin und alle anderen machen Marshall daraufhin klar, dass er seinen Schlag für Barney jetzt nutzen sollte. Und auch Barney hält Marshall seine Wange hin, der es kaum noch aushält sich zurückzuhalten.

Alle sind sich uneinig darüber, wer nun im Auto mitfahren kann und Ted beschließt daraufhin einfach allein zu gehen. Doch dann wird im Fernsehen verkündet, dass man die Stadt nicht mehr verlassen kann. Als dann auch der Strom noch ausfällt, geraten alle in Panik. Barney erfindet dann einen Teil der Geschichte, in dem Lily davon erzählt, dass sie mit Barney geschlafen hat und Marshall kann sich kaum noch zurück halten, da er ein enormes Verlangen verspürt, Barney zu schlagen. Kevin will ihm dann helfen und stellt die Frage, warum Barney genau heute seine Krawatte loswerden möchte und glaubt, dass dahinter etwas sehr wichtiges für Barney steckt. Durch seine perfekte Analyse findet er schließlich heraus, dass Barney die Krawatte abnehmen will, da er Noras Eltern kennen lernen wird und sich nicht blamieren möchte.

DisasterAverted3.png
Marshall bittet Lily zu sich, da er ihr ein Bad eingelassen hat und ihr ein wenig freie Zeit gönnen möchte. Doch sie will genau in diesem Moment dann doch lieber mit Marshall zusammen sein. Freudig erzählt Lily, dass dies die Nacht gewesen ist, in der sie schwanger wurde, was Barney eher schockiert, da es sein Badezimmer gewesen ist.

Am nächsten Tag ist die Gefahr gebannt, doch das MacLaren's hat zu und so holt Ted ein Sixpack Bier aus seinem Rücksack und die Freunde spirngen im Regen herum. Marshall schnappt sich dann den Deckel einer Mülltonne und benutzt ihn als Surfbrett. Bei seinem zweiten Versuch ist er dann durch die Scheibe des MacLaren's gekracht, weswegen diese das Verbotsschild aufgestellt haben. Die Freunde verabschieden sich schließlich und Marshall und Lily geben Barney die Möglichkeit die Krawatte abzunehmen. Die Bedingung ist jedoch, dass Marshall noch drei weitere Schläge bekommt. Barney schlägt sofort ein und reißt sich die Krawatte herunter. Doch als er dann sieht, dass Marshall zum Schlag ausholt, bereut er seine Entscheidung gleich. Marshall schlägt jedoch nicht nur einmal, sondern gleich zwei Mal zu. Robin nimmt sich dem armen Barney an und die beiden teilen sich ein Taxi. Dort erkundigt sie sich, ob er den anderen davon erzählt hat, was an dem Tag nach dem Hurrican zwischen ihnen passiert ist.

Barney und Robin sind allein vorm MacLaren's und er entschuldigt sich wegen der Sache mit dem Telefonanruf. Außerdem sagt er ihr, dass ihr Vater dumm sei, da er sie nicht anruft. Barney selbst könnte sich keinen Tag vorstellen, an dem er nicht mit Robin redet, denn das wäre ein schlechter Tag für ihn. Dann will er sie küssen, doch genau in diesem Moment ruft Robins Vater an. Die beiden können nicht glauben, dass sie sich fast geküsst hätten, da er kurz darauf mit Nora zusammen gekommen ist und sie Kevin kennen gelernt hat. Sie machen sich darüber lustig, wie dumm es gewesen wären und verfallen dann in einen innigen Kuss.

GastdarstellerBearbeiten

FehlerBearbeiten

  • Am Ende von Staffel 6 (September) hat Robin lange Haare, die sie zu Beginn von Staffel 7 schneidet. In einem Flashback zum August hat sie aber kurze Haare.
  • Am Ende der Folge teilen Robin und Barney sich ein Taxi mit der Begründung, dass Robin zur Arbeit muss. Jedoch küssen beide sich im Taxi und landen danach in Barneys Bett, was bedeuten würde, dass Robin einen Arbeitstag blau gemacht hat.

Wiederkehrende InhalteBearbeiten

  • Die erste OhrfeigeGehe zu Schlag auf Schlag
  • Die zweite OhrfeigeGehe zu Nur Theater
  • Die dritte OhrfeigeGehe zu Klapsgiving
  • Die vierte OhrfeigeGehe zu Klapsgiving 2 – Die Rache der Ohrfeige
  • Die fünfte Ohrfeige
  • Die sechste Ohfeige
  • Diese Episode enthält zwei der Wetten aus der Vergangenheit: Die Ohrfeigenwette und die Entchenkrawatte. 
  • Ted und Marshall benutzen erneut einige Wörter, die sie oft verwenden.

AnspielungenBearbeiten

  • Lily meint, dass sich Marshall wie Edgar Allan Poe benimmt, Marshall nutzt einiges aus The Raven während er mit Lily spricht.
  • Barneys Satz gleicht dem aus einer Werbung für Men's Wearhouse.
  • Die Szene am Anfang der Episode ist eine Parodie auf dem Film Jäger des verlorenen Schatzes aus dem Jahr 1981.
  • In dieser Folge gibt es einen Clip von Michael Bloomberg, dem Bügermeister von New York, wie er eine Rede über Hurricane Irene hielt.
  • Das Hörbuch, das Ted im Auto hört, ist Die Geisha.
  • Robin erläutert hier präzise, dass sie aus Vancouver kommt, was ebenfalls der Geburtsort ihrer Schauspielerin, Cobie Smulders, ist. 

MusikBearbeiten

  • "Hey" von Pixies

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki